Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tier-Forum.eu - Das Forum für natürliche Tiergesundheit. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 12. Januar 2012, 14:55

Das hab ich schon verstanden :doof: - habt ihr mich doch mehrmals schon darauf aufmerksam gemacht :kuss:
Wie behalten aber diese Hunde ohne Knochen, etc. ihre Zähne sauber? :nachdenken:
Darf man denen Kauknochen oder sowas geben? Die sind doch fettarm - glauch ich... :übel:
Danke für euere Geduld und LG
Charlie

cdVet - für natürliche Tiergesundheit - Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von reinen Naturprodukten seit 15 Jahren

42

Donnerstag, 12. Januar 2012, 16:25

Der Barfladenbesitzer meines Vertrauens in Magdeburg :respekt: , sagt immer, wenn Maul und Magenflora in Ordnung sind ist auch Zahnstein kein Thema.

Sollte sich Zahnstein bilden, kannst Du mit dem Maulhygienespray arbeiten oder mit der Zahnpflege. Leider dürfen unsere Freakies keine Kauartikel oder am Stückfütterung mehr, da sie es nicht verdauen bzw. verstoffwechseln können. Ich habe es bei Candy zwischendurch probiert und sie bekommt sofort Durchfall davon. Ein sicheres Zeichen, dass es nicht funktioniert. Tut mir Leid, aber wir leiden darunter mehr als unsere Fellnasen. :weinen:

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

43

Montag, 6. Februar 2012, 16:09

Moin Charlie,

wie geht es Euch inzwischen? Habt ihr mit der Entgiftung angefangen und wenn ja, wie läuft es?



Lieben Gruß

Kirsten

44

Montag, 6. Februar 2012, 18:20

Hallo Kirsten :winken:
Wir sind mit der Entgiftung schon fertig :winke: und füttern jetzt brereits 100 g Pferd und 70 g Pansen je Mahlzeit :zunge: mit 1mal täglich DarmAktiv
Alles klappt BESTENS dank euerer Anleitung :vertrag:

GLG Charlie :freude:

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

45

Dienstag, 7. Februar 2012, 08:01

Prima!!!

Macht weiter so!!

46

Samstag, 18. Februar 2012, 18:40

Ups :haue:
Heute habe ich mal wieder gewogen :ditsch: . Bei 17 Kilo sollte ich evtl schon den Tagesbedarf erhöhen, oder?
Output normal - alles läuft bestens - nur zunehmen ist echt ein Problem :hilfe:
Sie bekommt 3mal täglich je 60 g Pferd, 110 Pansen, MM, und 5 g Schweinefett (Hühnerfett hab ich nirgends bekommen :schimpfe: ) DarmAktiv 1mal täglich. 'So bin also schon gleich bei 80 % Pansen :winke: . Wenn ich von 500 auf 550 aufstocke...paßt das? Mehr Fett wollt ich ihr nicht mehr geben... :beten:
LG Charlie :byby:

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

47

Sonntag, 19. Februar 2012, 01:06

Moin Charlie,

probiere es doch auch auf jeden Fall mit 4 Mahlzeiten am Tag. Je kleiner die Mahlzeiten sind und je öfter Du fütterst, um so besser wird das Futter verwertet.

Außerdem würde ich allmählich mal über die HA Almazyme nachdenken. Die wirken wesentlich besser und sie sind ohne Weizenmehl.

Ich spreche aus eigener Erfahrung und der Erfahrung einer Kundin. Die Hündin hat bei einem Körpergewicht von ca. 32 kg eine Futtermenge von 750 g täglich bekommen, mit den normalen Almazymen. Und sie hat abgenommen wie am Abreißkalender. Seit sie HA füttert ist alles okay.

Lieben Gruß

Kirsten

48

Sonntag, 19. Februar 2012, 09:02

Wenn du die 80% Pansen erreicht hast, dann kannst du auch mal Geflügel oder Fisch (aus dem Meer) probieren. Wahrscheinlich wird sie dann zunehmen, denn Pferd ist sehr Proteinarm, weshalb wir es zum umstellen nehmen, danach aber nicht mehr täglich, denn die Hunde sollen nach der Futterumstellung und Entgiftung aufgebaut werden.

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

49

Sonntag, 19. Februar 2012, 10:11

Danke Bianca und Kirsten :good_post:
Ich werd beides machen :winke: . Almazyme HA geben und Lachs und Hühnerhälse kann man ja z. B. auch gewolft kaufen :zunge: .
Es wird schon... ich melde mich wieder :winken:
LG und vielen Dank
Charlie

50

Samstag, 3. März 2012, 15:05

...leider...

Mein "Kampfhund" nimmt nicht zu... sie hat seit letztem Samstag nochmal 200 g abgenommen :schimpfe:
trotz 4maliger Fütterung und "Umstellung" auf Almazyme HA :hatschi:
Wenn ich jetzt nochmal um 50 g erhöhe (auf 600 g) und das statt Pansen in Euter geben würde... hätten wir dann eine Chance? :buch:
Genau davor hat es mir gegraust... zunehmen war schon immer ein Problem...

GLG Charlie :byby:

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

51

Samstag, 3. März 2012, 16:45

Moin Charlie,

bis die HA Almazyme wirken kann es leider etwas dauern. :schimpfe: Ich würde das Futter langsam erhöhen und nach Gefühl erhöhen oder verringern.

Das wird schon noch. :beten: Wenn sie mit dem zunehmen anfängt, langsam wieder runter mit der Futtermenge, aber bis dahin, langsam erhöhen.

Wie gesagt meine Kundin gab ihrer Hündin ca. 750 g Futter am Tag, bis die Almazyme wirkten und dann hat sie langsam wieder reduziert.

Lieben Gruß

Kirsten

schneggerle

unregistriert

52

Samstag, 3. März 2012, 16:55

HA Almazyme ..

Hallo
@Känguru-Charlie
sorge dich nicht. Buddy nahm auch laaaange Zeit nicht zu, aber schließlich - seit Zugabe ZytoVet doch. Bei uns ist es jedoch bissl anders, weil Sarcoptes'geschichte' ...

@all
mich irritiert gerade die Zusammensetzung von dem Pulver: 20% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (schweinepankreas), 25% Kartoffelstärke, 26% Futterzellulose, 20% Fructooligosaccharide, 9% Lecithin-Vitamin-Vormischung.
Könnte man nicht auch cdVet darmRein geben?
Danke für re.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schneggerle« (3. März 2012, 17:15)


FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

53

Samstag, 3. März 2012, 17:03

@ schneggerle:

Ich glaube nicht, da in DarmRein keine Pankreas drin ist. Es geht um die bestimmten Enzyme aus der Pankreas, diese dienen dazu das Futter zu verdauen bzw. dabei zu helfen. Man kann die Enzyme auch 30 Minuten vor der Fütterung uber das Futter geben, dann wird es schon mal anverdaut.

Ich habe das Glück an frische Rinderpankreas zu kommen (was keiner wissen darf) und hsabe nicht diese Nebenprodukte mit drin.

DarmRein dient dazu den Darm zu reinigen und ist zwar appetitanregend aber dient nicht dem vorverdauen.

schneggerle

unregistriert

54

Samstag, 3. März 2012, 17:20

Hallo Gräfin,
danke für die prompte Auskunft :kapitulieren: ...
Las eben nur Schweinepankreas (und ich erinnerte mich, dass Schwein nicht gefüttert werden soll) und Kartoffelstärke ..

>Rinderpankreas
damit meinst du Pansen / Blättermagen? Schade, dass der grün und frisch nur sehr schwer zu bekommen ist *seufz*

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

55

Samstag, 3. März 2012, 17:40

:winke:
Nein, die Pankreas ist die Bauchspeicheldrüse, die die Enzyme zur Verdauung bereitstellt. Der Pansen/Blättermagen vom Rind sind deren "Mägen" :winken:
Leider gehört die Bauchspeicheldrüse zum Risikomaterieal und muß vernichtet werden. Man bekommt sie normal nicht IN BAYERN!!! Andere Bundesländer sind da nicht so knickerig... das wär dann nämlich für Leute wie uns, viel billiger... :schimpfe:
Ich bekomm schon Pansen frisch... leider aber nicht durchgedreht... so muß ich es gefroren kaufen und MM und DarnAktiv dauzugeben... :nein:

Eine etwas genauere Zeitangabe, was "einige Zeit" bedeuten soll, habt ihr wohl nicht noch für mich???
LG Charlie

56

Samstag, 3. März 2012, 17:53

Also, bei meiner Kundin waren das so 2 -3 Wochen. Ganz genau kann ich das gar nicht mehr sagen.

Als die HA Almazyme wirkten, wurde ertsmal schlagartig der Kotabsatz weniger und dann fing der Gewichtsaufbau an.

Genauer geht es, sobald die Kundin da war.



Bei uns in Niedersachsen, gibt es die Bauchspeicheldrüsen auch nicht zu kaufen. :-( Offiziell. Der gute Mann, der mir die besorgt, riskiert seinen Job. Die Bauchspeicheldrüsen gehen komplett in die Pharmaindustrie, um zum Beispiel Almazyme herzustellen.

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

57

Samstag, 3. März 2012, 19:00

Gerade ist mir eingefallen, daß pankreaskranke Hunde ja das 1 1/2fache Futter von einem gesunden Hund brauchen...
Wenn wir jetzt also mal nur von 20 Kilo ausgehen würden, wären das ja 600 g - mindestens :vertrag: :winke:
Und warum sollen eigentlich die neuen Enzyme nicht wirken? Die alten haben doch auch schon immer gewirkt. Es hat sich auch nichts verändert - Beschaffenheit und Menge vom Kot sind gleich. Auch der Preis von Almazyme HA ist genau der gleiche wie bei Almazyme - es sind nur 100 g weniger in der Dose :schimpfe:
LG Charlie

58

Sonntag, 4. März 2012, 09:52

Lass deiner Süßen Zeit. nicht ungedulig werden, und wie Gräfin schon sagt, die Futtermenge ruhig etwas erhöhen. Du kannst Euter ruhig ausprobieren, aber bitte in ganz kleinen Schritten, da es sehr viel Eiweiss enthält. Du kannst aber auch etwas Rindermuskelfleisch füttern - es enthält nicht so viel Eiweiss wie Euter, aber doch wesentlich mehr als z. B. Geflügel oder Fisch, Wild, etc. Das kann auch helfen, um ihr Gewicht etwas nach oben zu bringen, da sich das Eiweiss im Körperfett ansetzt. In eurem Fall ist das in geringen Mengen "erlaubt"... Probier aus , wie sie es verträgt - aber bitte nicht weniger als 70% Pansen füttern.

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl

59

Freitag, 16. März 2012, 15:34

Hallo :winke:
Seit letzter Woche haben wir nochmal 400 g abgenommen und bringen nur noch 16,7 Kilo auf die Waage :hatschi:
Ab heute beträgt die Tagesration 650 g - 4mal täglich je ca 165 g
Davon 70 % Pansen = je 115 und 15 g Euter und:
morgens ca 40 g Fisch + 5 g Fett -
mittags - 35 g Innereien im Wechsel
nachmitags - nochmal ca 40 g Fisch + 5 g Fett
abends ca 40 g Kopffleisch, etc.
Die Menge des Almazyme hab ich nun auch erhöht. Da sie das 1 1/2fache Futter bekommt, erhält sie ab heute auch das 1 1/2fache Almazyme :hatschi:
Habt ihr sonst noch Vorschläge für mich?
LG Charlie

60

Samstag, 17. März 2012, 20:06

Oh je - ich denke, dass du ihr noch etwas mehr geben darfst - wie Kirsten schon schrieb. Sie braucht Zeit, bis das Amalzyme richtig wirkt.

Schau dir mal das HoneyVet an - wenn du denkst, deine Süße könnte es vertragen, dann kannst du ihr das auf ihr Futter geben. Es wird auch bei säugenden Hündinnen und alternden Hunden als zusätzliche Energiequelle gegeben.

FitBarf - natürliche Nahrungsergänzungen fürs BARFen: cdVet bietet Einzelzutaten und seit Jahren bewährte Konplexprodukte wie FitBArf Mineral und FitBArf Futteröl
Werbepartner